Von Sonntag, den 09.August bis Montag, den 17.August 2020

Ab August 2020 veranstaltet das Kulturamt der Gemeinde Saarwellingen weitere kleinere Veranstaltungen. Aufgrund der nach wie vor geltenden Coronaverordnung bitten wir um die Einhaltung folgender Regeln: Um sicher zu gehen, dass Sie bei Ihrem Besuch von Konzerten (auch den eintrittsfreien) ode rVernissagen einen Platz bekommen, sollten Sie sich vorher telefonisch (06838 9007-128 oder -282)oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) anmelden. Die Anzahl der möglichen Besucher ist, aufgrund der geltenden Coronaverordnung sowie der Raumkapazität, begrenzt.Besuchern ohne vorherige Anmeldung können wir daher leider keine Plätze garantieren.Die Voranmeldung muss die Kontaktdaten der anmeldenden Person beinhalten (Personenanzahl,Namen, Adressen und Telefonnummern/E-Mail) Bei Vernissagen und dem Besuch der Ausstellungen, bei welchen man sich fast dauerhaft  in Bewegung befindet, muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Zudem ist der Mindestabstandvon 1,5 m zu anderen Besuchern einzuhalten.

Wir freuen uns, Sie wieder bei der ein oder anderen Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Sonntag, 30.August 2020, 11.00 Uhr

Mutig sein. Träume leben. Freiheit. Reisen. Einfach drauflosfahren. Ein Risiko eingehen. An sich glauben. Alldas, wovon viele Menschen träumen, hat Kai Sonnhalter getan. Der Ingenieur kündigt seinen Job, geht aufWeltreise und will endlich wieder eigene Musik machen. Eigene Songs, eigene Texte. Der Weg ist das Ziel.Nach dem Gewinn des Songwriter-Preises „Prix des Aralunaires“ im Rahmen des luxemburgischen „FestivalSaveurs Culturelles du Monde“ (2013) und der Veröffentlichung der Debut-EP „The Journey Is The Reward“(2015) spielt der Musiker mit seiner Band SONNHALTER Support-Shows für PUR, Jupiter Jones und NicoSantos. Mit dem Retro-Pop-Projekt STEREOKAI legt er 2016 den Longplayer „Reden ist Silber, Tanzen istGold“ nach, und Anfang 2020 folgt nun das zweite Solo-Studiowerk „Home“. Kais Songs erzählen von seinen Begegnungen und Erfahrungen. Zahlreiche Spuren seiner mittlerweile fast25-jährigen musikalischen Reise, vor allem aber jede Menge Ehrlichkeit, all das findet sich in seiner Musik.Musikalisch bleibt sich der Sänger und Gitarrist dabei treu: Irgendwo zwischen Singer-Songwriter undGitarren-Pop schlägt er textlich wie musikalisch eine Brücke zwischen der Leichtigkeit des Seins und derbittersüßen Ironie des Lebens.

Eintritt frei.

Freitag, 04.September 2020, 19.00 Uhr

Kunst und Lyrik von Andrea Denis - Gemalte Poesie gegen die Sprachlosigkeit und das Vergessen, wie gutWorte und Worte schmecken.! Andrea Denis arbeitet seit 1996 als freischaffende Bildende Künstlerin und Lyrikerin sowie alsKunsttherapeutin und Art Coach im eigenen Atelier mit Haus-Galerie und Kunstschule „Die KleineKunstfabrik“ in Lebach. In ihren allegorischen Bildern und poetischen Werken ermöglicht sie einevieldeutige Annäherung an das Schützenswerte und die unsichtbare Verbindung aller Lebewesen und lädtein zu einem Streifzug durch die menschlich-tierische Natur. Andrea Denis ́ Werke erzählen Geschichten, die keine Antworten liefern möchten, jedoch zum Nachdenkenund Empfinden auffordern, aber auch irritieren und irreführen wollen. So spielt die Künstlerin mittiefgründigem Humor oder mit Märchenhaftem ebenso wie mit menschlichen Klischees oder existenziellenBeweggründen. Im intermedialen und interdisziplinären Ansatz stellt sich die Künstlerin aktuellenProblemen und Lebensfragen und lässt sich auch auf unbequeme Fragen ein. Das künstlerische Werk von Andrea Denis umfasst „poetische Liebeserklärungen“ in Malerei, ReliefART, wieauch als Illustrationen in Bilderbüchern, in Anthologien oder in außergewöhnlichen Projekten. Ihre mehrfach prämierte Lyrik zeichnet sich u.a. durch hohe Sensibilität und eine bildgewaltige Sprache aus. DieArbeiten aus dem Werk „WAS HEILT!“ erhielten mehrere Nominierungen sowie die Bronzemedaille iminternationalen Kunstpreis Worpswede 2019. Website: www.andrea-denis.de

Die Ausstellung kann vom 04.09. -17.10.2020 zu den Öffnungszeiten des Bistro Altes Rathaus (Di-Sa,18 - 22 h) besucht werden.

Eintritt frei

Freitag, 11.September 2020, 20.00 Uhr

Hemmi Donié (Piano); Thomas Thiel (Kontrabass); Rolf Seel (Schlagzeug); Special guest: Thomas Girard(Saxophon, Flöte)

Als klassisches Jazz-Trio (Piano, Bass, Schlagzeug) spielt Jazz à la Française Kammermusik, die infranzösischer Tradition klassische Musik und Jazz vereint. Die (jazzorientierte) Improvisation nimmt breitenRaum ein, und dies in einer Form, wie der langjährige Erfolg belegt, die auch Menschen mit eherklassischen Hörgewohnheiten sehr anspricht. Das Programm besteht aus eigenen Bearbeitungen klassischer Themen – von J.S. Bach bis zuzeitgenössischen Vorlagen aller Stilrichtungen. Entsprechend integrieren die Arrangements Swing, Latin,Funk, Klassik und auch Experimentelles.Einen besonderen Akzent setzen diesmal Songs des amerikanischen Rock-Jazz-Quartett der 80er Jahre, der„Yellow Jackets“, mit stark elektronisch geprägter Musik. Hemmi Donié hat einige Stücke von ihnen für diekammermusikalische Besetzung bearbeitet, wodurch sie einen ganz eigenen Reiz gewinnen.

Eintritt: 10 € / ermäßigt 8 €

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.