Philipp Schug Quintett

Freitag, 02.Oktober 2020, 20.00 Uhr

Philipp Schug (Posaune); Damien Proud`homme (Saxophon); Volker Engelbert (Klavier); Jens Bachmann(Bass); Daniel Prätzlich (Schlagzeug)

Das neu gegründete Quintett um den Posaunisten Philipp Schug zeichnet sich musikalisch durch kreativeEigenkompositionen aus, die zwischen Modern Jazz, Rock und Avantgarde angesiedelt sind. Mal inperpetuum-artigen Mustern, mal frei und abstrakt oder klar durchstrukturiert - als Ergebnis wird stets derzeitgemäße Umgang mit der Musik vorausgesetzt.Das Philipp Schug Quintett bewegt sich nicht auf ausgetretenen Pfaden. Fremdartig anmutende Klängeverbinden sich mit imposanten Tonfiguren zu gleichermaßen unkonventioneller wie melodischer Musik. DieSpannungsfelder der vereinten Stilrichtungen werden effektvoll ausgenutzt und erzeugen eindrücklicheKlangausformungen in außergewöhnlichen Interplays und harmonischen Improvisationen.Im Gesamten findet sich in der Musik des Philipp Schug Quintetts ein hochspannendes Bündnisvermeintlicher Gegensätze, elastischer Eleganz, klangforscherischer Schräge und Eingängigkeit.

Eintritt: 10 € / ermäßigt 8 €

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.